Lasik Istanbul meine Erfahrungen mit Health Travels

Immer mehr Menschen sind bereit, Urlaub, Gesundheit und Medizin miteinander zu verbinden. Vor allem Kliniken in der Türkei sind auf diesem Gebiet schon ziemlich weit.

Zu diesem Thema erreichte uns vor kurzem ein Patienten-Erfahrungsbericht von Herrn Christian Bosche, der sich in Istanbul in der Türkei einer Lasik Augenlaseroperation unterzog und dabei die Dienste von Health Travels in Anspruch genommen hat.

Lasik Istanbul und meine Erfahrungen mit Health Travels

Zuerst informierte ich mich über die verschiedenen Möglichkeiten die Fehlsichtigkeit der Augen zu behandeln. Durch einen Freund wurde mir die Laserbehandlung erst richtig schmackhaft gemacht. Nachdem ich im Internet recherchierte und mich nach langem für eine Femto-Lasik entschieden habe, musste ich nun “nur” noch schauen, wo ich das ganze durchführen lasse.

Zuerst habe ich mich natürlich in Wohnortnähe informiert. Hier kam für mich die Laserbehandlung nicht in Frage, weil die Kliniken zwischen 4000 und 4500 € für die Laser-Behandlung verlangen.

Dann wurde ich im Internet auf die Laserbehandlung in Istanbul aufmerksam. Man hörte in Vergangenheit zwar schon viel postives davon, aber Zweifel bei Behandlungen im Ausland waren bei mir auf jeden Fall vorhanden.

Dann stieß ich aber auf den Bericht von “Galileo”, der mir die Entscheidung für Istanbul leichter machte (die Augenklammer ist aber nicht so schlimm wie im Video :-) )

Nun habe ich mir die verschiedensten Organisationen angeschaut und habe mich für Health Travels entschieden. Der Kontakt mit Mathias Weber war von Anfang an sehr angenehm. Egal ob per Mail oder telefonisch, wurden Fragen umgehend beantwortet. Nun wurde durch mich der Flug gebucht, die Daten an Herr Weber weitergeben, und den Rest hat er dann “geregelt”.

In Istanbul angekommen, wurden wir am Flughafen abgeholt. Dies hat reibungslos funktioniert. In der Klinik angekommen (was für ein Verkehr!!!!!), wurden meine Freundin (Begleitung) und ich in unser Doppelzimmer gebracht. Auch wenn die Klinik eine 5 Sterne Privatklinik ist, darf man nicht vergessen, dass es immer noch eine Klinik und kein Hotel ist. Das Bad war sehr schön, sauber und modern. Die Betten waren etwas hart (wahrscheinlich noch neu), und das Zimmer an sich war sehr hell durch die Spots, die die Klinik nachts anleuchten. Das TV hatte nur englische und türkische Sender. Das Frühstück ließen wir dann auch lieber aus.

Aber das ist ja bekannter Maßen Geschmacksache. Man kann sich ja auch dafür entscheiden, sich ein Hotel in der Nähe zu nehmen. Dafür bezahlt man natürlich auch deutlich mehr.

Ohne Englisch-Kenntnisse ist ein Aufenthalt allerdings nicht ganz einfach. In nur wenigen Gehminuten erreicht man zahlreiche Cafés und Restaurants, in denen nur wenige Englischkenntnisse haben (geschweige denn deutsch), und bei denen man auch schon einmal ein bisschen mehr ausgeben muss (ich habe für ein Bier umgerechnet 5 Euro bezahlt).

Wir haben den Aufenthalt mit einer Städte-Tour verbunden. Istanbul ist sehr sehenswert. Allerdings ist es nicht ganz einfach von der Klinik in die Touristen-Orte zu kommen (Taxi, U-Bahn, Zahnradbahn und Straßenbahn). Dies nur am Rande.

Am ersten Morgen wurde ich dann von einer deutschsprachigen Schwester für die Voruntersuchungen abgeholt. Herr Weber kam dann auch dazu und begleitete mich bei den Voruntersuchungen. Nachdem diese abgeschlossen waren, wurde mir von Dr. Lale Öktem mitgeteilt, dass bei mir eine Femto-Lasik möglich ist. Sie erklärte mir die Vorgehensweise und die Risiken (Sie spricht perfekt deutsch). Sie ist außerdem sehr kompetent und freundlich.

Dann ging es noch am selben Tag am Mittag in den OP-Saal. Während der OP merkte man kaum etwas von der Behandlung. Es war etwas unangenehm, aber nach einer viertel Stunde war auch schon alles vorbei. Anschließend ging es in einen Ruheraum (ca. 30 Minuten) und dann wieder aufs Zimmer. Nach 2 stündigem Brennen und Tränen beruhigten sich die Augen langsam wieder und waren nur noch lichtempfindlich. Nach insgesamt 5 Stunden war es schon sehr erträglich, so dass wir erst einmal in eine Bar gingen :-)

Die Nachuntersuchungen am darauffolgenden Tag bestätigten noch einmal, dass die Behandlung erfolgreich verlief (120 und 100 % Sehfähigkeit!!!!!!). Hierbei begleitete Herr Weber uns ebenfalls und half uns anschließend dabei in die Touristen-Orte zu gelangen.

Alles in allem würde ich eine Laserbehandlung über Health Travels jederzeit weiterempfehlen. Wer diese Reise mit einer Städte-Tour verbindet, dem würde ich allerdings aus Erfahrung nach zwei Tagen ein Hotel empfehlen.

Vielen Dank noch einmal an Health Travels (Mathias Weber) für die tolle Organisation und die Hilfe vor Ort! Es ist einfach schön morgens nach dem Aufstehen wieder alles klar und deutlich zu sehen.

Viele Grüße
Christian Bosche
cbosche@web.de

Lasik Istanbul Health Travels

 

Augenlasern Suchbegriffe anderer Nutzer:

  • health travels erfahrungen
  • lasik istanbul

Comments

  1. Jochen says:

    Das hört sich mal nach einer erfolgreichen Reise an. “OP-Tourismus” liegt ja in Moment deutlich im Trend und wird es auch weiterhin, denn die Preise sind einfach zu verlockend. Die Maschinen, die sie beispielsweise in der Türkei verwenden stehen den deutschen in nichts nach und wurden sogar von unseren TÜV geprüft und für gut befunden. Ich spricht wirklich nichts dagegen seine nächste medizinische Behandlung mit Urlaub zu verbinden :D

Speak Your Mind

*