Femto-Lasik Augenlaser Behandlung

Augenlaser Femto-LASIK-Operation


in diesem Artikel geht es um die Femtolasik, mein derzeitiger Favorit bei einer Augen-Laserbehandlung. Eine Femto-Lasik wurde erstmals im Jahre 2001 in den USA durchgeführt.

Bei dieser Lasik-Behandlung ist eine Operation ohne den Einsatz mechanischer Geräte möglich. Der sogenannte Flapschnitt wird im Gegensatz zur Lasik nicht mit einem mechanischen Hobel durchgeführt Sondern mit dem Femto-Sekundenlaser. Ein Schnitt ist dabei Wesentlich Präziser als mit einem mechanischen Hobel.
 
Die Laserpulse erzeugen dabei Gasbläschen und bereiten damit die Hornhaut in einer vorher festgelegten Schicht-Tiefe zur Durchtrennung vor. Die endgültige Trennung wird dann durch den Operateur durchgeführt.

Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass die Operation bei einem fehlerhaften Schnitt abgebrochen werden kann. Bei einem Abbruch der Operation verschwinden die Bläschen nach Wenigen Minuten und die Hornhaut geht in die Ausgangsposition zurück. Weiterhin ist das Risiko einer Infektion nahezu ausgeschlossen.

Der Femto-Laser erhielt seinen Namen von der Femtosekunden Zeiteinheit. Eine Femtosekunde ist eine billiardstel Sekunde. Der Laser schafft es, kurze Impulse von 10 bis 15 Femtosekunden abzugeben.

Geeignet ist diese Behandlung bei geringer Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit Hornhautverkrümmung Sowie von ca. + / – 2 Dioptrien.

Angeblich kann man bereits nach ca. 20 Minuten feststellen, ob bei der Operation das Resultat den Vorstellungen entspricht und gegebenenfalls kann dann in der gleichen Sitzung nachkorrigiert werden.
Nähere Informationen dazu auch unter Femto-LASIK in Wikipedia.


 

 

Augenlasern Suchbegriffe anderer Nutzer:

  • augenlasern wikipedia

Trackbacks

Speak Your Mind

*